9. Juni 2017 Gisela Oldehaver

Interessierte Bürgerinnen und Bürger diskutierten mit Achim Kessler, Spitzenkandidaten der hessischen Landesliste für den Bundestag

Die erste Sozialgesetzgebung in Deutschland gab es unter Otto von Bismarck.  Unter ihm wurde  im Jahre 1889 ein Gesetz über die Invaliden- und Altersversicherung verabschiedet. Dieses Gesetz trat 1891 in Kraft.

 

So begann Achim Kessler, Spitzenkandidat der hessischen Liste für den Bundestag, am vergangenen Freitag sein Referat in der gut besuchten Veranstaltung in der Stadthalle Langen. Im Laufe des Referats erklärte Achim Kessler, wie es aus Sicht der LINKEN möglich ist, die Renten wieder sicher für alle zu machen. Im Anschluss an das Referat hatten die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit Ihre Fragen und Anregungen mit Achim Kessler zu diskutieren.

 

Abgerundet wurde der Abend mit einem anschließenden Sekt-Empfang.