Skip to main content

Joost Reinke

„Mehr Demokratie wagen“ – LINKE unterstützt Jugendliche in Langen

Der alte Slogan von Ex-Kanzler Willy Brandt könnte auch auf das zutreffen, was eine Handvoll Langener Schülerinnen und Schüler in Kooperation mit Fachdienstleiterin Martina Waidelich und der Sozialarbeiterin Gesine Hana in Langen auf die Beine stellen wollen: ein basisdemokratisches überparteiliches Projekt für Jugendliche (gefördert durch das Programm „Demokratie leben“).

In einem Sondierungsgespräch informierte sich der Stadtverordnete der LINKEN, Joost Reinke, über den Stand der Dinge und diskutierte mit den Schülern über ihre Ideen, Wünsche und Ziele. Die Jugendlichen wollen ein Jugendparlament ins Leben rufen und sich in ihrer Heimatstadt Langen verstärkt um die Belange von Kindern und Jugendlichen kümmern. Dazu gehört ihrer Meinung nach auch, einen wachen Blick für ihre Umgebung zu entwickeln und sich dann mit eigenen Ideen ins städtische Geschehen einzubringen. Ein erstes großes Projekt war die Zukunftskonferenz in der Langener Stadthalle im September 2017. Über 700 Schüler aus den verschiedenen weiterführenden Schulen in Langen haben daran teilgenommen.

Reinke ermutigte die jungen Leute, ihren Weg weiter zu gehen und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass dieses sehr sinnvolle Projekt nun endlich auch bei allen Stadtverordneten auf offene Ohren treffen möge.