Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung der Fraktion und des OV DIE LINKE. Langen

Sehr geehrte Bürger*innen Langens und Pressevertreter*innen,

 

unsere Partei DIE LINKE. ist am 14.03.2021 in das Langener Stadtparlament als Fraktion eingezogen. Nochmal ein herzliches Dankeschön an unsere Wähler*innen. Leider gelang es uns nicht, am 22.04.2021 bei der konstituierenden Sitzung, einen Magistratssitz zu erlangen. Auch in den Ausschüssen haben wir nur Rederecht und kein Stimmrecht. Wir werden weiter für unsere Wähler*innen und die Bürger*innen Langens streiten.

Es kommt eine interessante Legislaturperiode auf uns zu.

Wir als DIE LINKE. Langen freuen uns sehr, dass eine gebürtige Langenerin - Janine Wissler - als Bundesvorsitzende und Spitzenkandidatin, zur kommenden Bundestagswahl, für unserer Partei gewählt wurde. Die Fraktion DIE LINKE. hat für die Stadtverordnetenversammlung am 10.06.2021 zwei Anträge zur Abstimmung eingereicht.

1. Paritätische Besetzung der Gremien und des Magistrats der Stadt Langen

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Wahlvorstand wird beauftragt, bei der künftigen Besetzung der Gremien und des Magistrats der Stadt Langen auf eine Erhöhung des Frauenanteils auf mindestens 50% hinzuwirken. Das heißt konkret, dass bei allen kommenden Wahlen eine geschlechtergerechte Besetzungen anzustreben ist.

Begründung:

Bei der konstituierenden Sitzung des Langener Stadtparlaments am 22.04.2021 wurde keine Frau in ein Gremium oder den Magistrat gewählt. Als eine weltoffene und fortschrittliche Stadt muss auch ein Frauenanteil in diesen Positionen vorhanden sein.


2.Einsetzung eines Umweltgutachters bzw. einer Umweltgutachterin durch die Stadt Langen

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Einsetzung und Bezahlung eines unabhängigen Umweltgutachters bzw. einer Umweltgutachterin zur Thematik „Langener Bannwald“. Dieses Gutachten soll den Stand der Rekultivierungsmaßnahmen und Renaturierungsmaßnahmen klar darlegen. Es muss geklärt werden ob und wie stark die Auskiesung des Langener Bannwald den Trinkwasserschutz und -versorgung beeinträchtigt. Auch die Auswirkungen auf die Biodiversität müssen festgestellt werden. Das Umweltgutachten muss allen Bürger*innen zugänglich gemacht werden.

Begründung:

Am 20.04.2021 wurde ein offener Brief des „AktionsbündnisLangenerBannwald“ an die Stadtverordnet*innen bzw. die Fraktionen gerichtet. Dieser gibt uns Anlass für unseren Antrag. Wir stimmen dem Inhalt des Briefes absolut zu und bekennen uns zum Bannwaldschutz. Auch die evtl. Kosten und Folgen von Umweltschäden für die Stadt Langen machen uns große Sorgen. Bei einer negativen Beurteilung der Lage im Bannwald halten wir ein Moratorium für unbedingt notwendig.

Eine Reduzierung innerstädtischer Grünflächen lehnen wir ab. Wir werden uns daher für Alternativen einsetzen, die den Erhalt des Langener Stadtgartens ermöglichen. Die Fraktion DIE LINKE-Langen wird selbstverständlich den Antrag für eine Klimamanager*innen für Langen zustimmen. Das gleiche gilt für den Antrag zu Ausrufung des Klimanotstandes in Langen. Diese werden demnächst in den Ausschüssen beraten.

Die Fraktion DIE LINKE. Langen wird ab dem kommenden Montag, den 07.06.2021 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr eine Bürgersprechstunde im Fraktionsbüro anbieten. Dieses ist leider unter Coronabedingungen nur telefonisch 06103/203-728 und in Zukunft auch digital möglich. Auch sind wir per Email unter fraktion-linke@langen.de zu erreichen.


Die OV-Treffen kann man schon digital besuchen unter dem Link https://discord.gg/fh8gvyb. Das nächste OV-Treffen findet am Dienstag den 08.06.2021 um 19.30 Uhr statt (bzw. jeden 2. Dienstag im Monat). Ab dem 08.06. sind auch wieder Präsenstreffen geplant. Diese finden statt am

08.06., 13.07., 10.08, 14.09., 12.10, 09.11 und am 14.12.2021

jeweils um 19.30 beim FC Langen, Berliner Allee 73, 63225 Langen


Mit sozial-ökologischen Grüßen

Die Fraktion DIE LINKE-Langen

Der OV-Langen DIE LINKE