Zum Hauptinhalt springen

Heiko Stenzel

DIE LINKE RODGAU sieht sich für die Kommunalwahl 2021 gut aufgestellt

Unter der Versammlungsleitung von Jochen Dohn (Hanau) hat die Linke Rodgau einstimmig ihre Liste für die Kommunalwahl am 14.März 2021 zusammengestellt. Angeführt wird die Liste von der Kreisvorsitzenden der Linken Ines Nickolai aus Hainhausen, der Kreistagsabgeordneten Jeannette Hallmann aus Nieder-Roden, sowie dem bisherigen Stadtverordneten Heiko Stenzel. Die Jügesheimer Betriebsrätin (Verdi) Susanne (Susi) Schulze wird Platz 4 wahrnehmen.

Thematisch wird sich DIE LINKE Coronabedingt mit den Auswirkungen der Krise auf alle Arten des gesellschaftlichen Lebens beschäftigen, gerade im Gaststätten und Veranstaltungsgewerbe mit dem entsprechenden Berufsverboten.

Eine deutliche Aufwertung von Tier und Artenschutz sowie der Respekt vor der Landwirtschaft in der öffentlichen Diskussion, den kommenden massiven Gebührenerhöhungen, die vor allem nicht nur junge Famillien in der jetzigen Krise zu bewältigen haben. DIE LINKE Rodgau steht gegen offenen und instititutionellen Rassismus.

Der Weiterbau der Rodgau-Ring-Strasse zur A3 wird von der Linken weiterhin abgelehnt.

Die Liste besteht aus: 1. Ines Nickolai, 2. Jeannette Hallmann, 3. Heiko Stenzel, 4. Susanne Schulze , 5. Siggi Hess, 6. Yvonne Truber, 7. Gerrit Arens, 8. Petra Kipper, 9. Michael Winkels, 10. Heike Schulze, 11. Fabian Kalbskopf, 12. Cora Sarah Chakes und weiteren Unterstützern.

Auf dem Bild von Links nach Rechts: Susi Schulze, Fabian Kalbskopf, Heike Schulze, Michael Winkels, Heiko Stenzel, Cora Chaker, Jeannette Hallmann, Siggi Hess, Yvonne Truber, Juan Ortiz, Gerrit Arens und Ines Nickolai